Große Kugelbahn

Exponat / Ausstellung / Szenographie
GROSSE KUGELBAHN

rotes pferd entwickelte und produzierte die GROSSE KUGELBAHN für die Neueröffnung der Phänomenta Lüdenscheid im Mai 2015.

Die GROSSE KUGELBAHN fasziniert durch das Zusammenspiel aus physikalischer Gesetzmäßigkeit, überraschenden Laufwegen und der Lust am spielerischen Experimentieren mit Alltagsgegenständen und mechanisch-technischen Sonderbauteilen. Sie ist thematisch in vier Kapitel unterteilt: Das Prinzip Zufall | Das große Getriebe | Die Rube-Goldberg-Maschine | Der Binärcode.

Beim Eintritt in das Science Center empfängt die GROSSE KUGELBAHN den Besucher und ist während des Rundgangs durch das Haus immer wieder aus unterschiedlichen Perspektiven sichtbar. Jeder Besucher erhält mit dem Eintritt eine eigene Kugel. Er kann diese in die Bahn einspeisen und ihren Lauf durch die Kapitel verfolgen.

rotes pferd arbeitete die einzelnen Kapitel thematisch und gestalterisch aus, komponierte das Gesamtbild und die technischen Effekte und konstruierte das modulare Grundsystem, auf dem die Kugeln laufen.

Die Kugelbahn ist Teil der Gesamtkonzeption für die Neugestaltung der Dauerausstellung der Phänomenta Lüdenscheid. beier+wellach projekte zeichnet in diesem Projekt für Idee, Konzeption, Entwurf und künstlerische Leitung verantwortlich.

Panoramabild: Alexander Ring

LEISTUNG

Feinkonzeption, Gestaltung, Produktion und Montage

KUNDE / ZEITRAUM

PHÄNOMENTA Lüdenscheid | 01.2015 – 05.2015

MITWIRKENDE

Felix Nolze, Christian Eckelmann