Deutsches Technikmuseum Berlin | Energie Maschine

Wettbewerbsbeitrag / Exponat
STIFTUNG DEUTSCHES TECHNIKMUSEUM BERLIN | ENERGIE MASCHINE

rotes pferd entwickelte in einem zweistufigen Wettbewerb für das Deutsche Technikmuseum ein raumgreifendes Exponat, das Energie und Energieumwandlungsprozesse sichtbar und erlebbar machen kann.
Der Schwerpunkt der konzeptionellen Überlegungen lag auf der Ausschöpfung des unmittelbaren, interaktiven Potentials des „Prinzips Kugelbahn“ als spielerischem Vermittler der wissenschaftlich-technischen Phänomene.

Der flächentechnisch größte Anteil des Inneren der Maschine ist dem freien Spiel der Kugel gewidmet: Ein vielschichtiges Geflecht aus Fördermechanismen und Bahnstrecken in Kombination mit diversen mechanischen Elementen und kinetischen Objekten. Sie veranschaulichen die unterschiedlichsten Erscheinungsformen kinetischer und potentieller Energie, beispielsweise als Lage-, Bewegungs-, Verformungs-, und Spannenergie.

Der zentral im Raum verortete kompakte Körper stellt sich selbstbewusst in Beziehung zu seiner Umgebung. In seiner Materialität und der inneren Komposition weckt die Maschine schnell Assoziationen an ein ingenieurtechnisches Wunderwerk aus einer Zeit, als Maschinen und Mechanik noch wahrhafte Begeisterung hervorrufen konnten.

LEISTUNG

Konzept, Entwurf, Gestaltung als Wettbewerbsbeitrag

KUNDE / ZEITRAUM

Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin | 09.2016

MITWIRKENDE

Christian Eckelmann, Felix Nolze